Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


linux:6tunnel

Seit dem Unitymedia und andere ISP nur noch IPv6 Adressen an ihre Privatkunden verteilen und dem Kunden nicht mehr die Chance geben eine IPv4 Freigabe zu erstellen, da der IPv4 Traffic per DS-Lite getunnelt wird, benötigt man einen Dienstleister, der sich dazwischen schaltet. Unser Problem: Wir möchten also von einem „IPv4 only“ Anschluss auf einen Server hinter einem DS-Lite Anschluss zugreifen. Die Lösung: Portmapper

DS-Lite Anschaulich erklärt

Die Lösung Anschaulich erklärt

Was wir brauchen

1. VServer (Linux Betriebssystem, fertig eingerichtete IPv4 sowie IPv6 Adresse)
2. 6tunnel
3. IPv6 Freigabe
6tunnel installieren

apt-get install 6tunnel

Portweiterleitung von IPv4 zu IPv6 Traffic nach dem Schema 6tunnel <ipv4 port> <remote ipv6> <remote ipv6 port>

6tunnel 8080 2202:9ef8:1d00:bcff:d268:77ff:feff:4899 8080

Portweiterleitung von IPv6 zu IPv4 Traffic nach dem Schema 6tunnel -6 <ipv6 port> <remote ipv4> <remote ipv4 port>

6tunnel -6 8080 2202:9ef8:1d00:bcff:d268:77ff:feff:4899 8080

Aktuelle Weiterleitungen einrichten

$netstat -tulpen | grep 6tunnel
tcp        0      0 0.0.0.0:8081            0.0.0.0:*               LISTEN      0          22188      2046/6tunnel

Nach einem neustart sind alle Portweiterleitungen wieder weg. Deshalb die Kommandos in einen Autostart ausführen lassen.

Alternativen

Es gibt günstige Portmapper als kommerziellen Service, z.B. von feste-ip.net.

linux/6tunnel.txt · Zuletzt geändert: 03.03.2018 23:03 von Gurkengewuerz